ESSEN NAHE

Nahe dem KUNSThof gibt es zwischen dem Wiener Prater, dem Karmelitermarkt und dem Donaukanal unzählige Restaurants und Bars. Doch was wäre Wien ohne seine vielfältigen Kulturen. Wiener, böhmische, jüdische und orientalische Küche treffen hier aufeinander und schaffen ein breites Angebot.

Unsere Lokaltipps

Nur wenige Meter vom KUNSThof entfernt, finden Sie das Fischrestaurant Kaj, die Fisch fangfrisch aus Kroatien zubereiten. Genießen Sie traditionelle Spezialitäten, delikate Fischgerichte und frische Meeresfrüchte. Auch die Weinkarte bietet eine Mischung aus österreichischen und kroatischen Weinen von bester Qualität.

Nur 3 Minuten zu Fuß, am Volkertplatz, Rueppgasse Nr. 19, kocht das Gasthaus Automat Welt und ist definitiv ein Wiener Wirtshaus. Auf der Karte stehen Bratlfettbrote, luftgetrocknetes Weideschwein, natürlich auch in Butterschmalz gebackene Schweineschnitzel und vieles mehr. Und unbedingt zu empfehlen ist das Hadmar Bio Bier vom Fass von der Weitra Bräu Bierwerkstatt.

Ein wenig versteckt gelegen, in einem Innenhof in der Praterstraße 56, nur wenige Gehminuten vom KUNSThof entfernt, liegt das Restaurant Tempel. Sie finden eine kleine, aber sehr feine Karte, die die Jahreszeiten wiederspiegelt. Dienstag bis Freitag von 18-19:30 Uhr gibt es ein 3 gängiges Menü zum „Happy Hour“ Preis.

Ebenfalls auf der Praterstraße Nr. 15 befinden sich sowohl das Cafe Ansari, als auch auf Nr. 19 das Ramasuri. Das Cafe Ansari betet die Kombination aus mediterraner, georgischer und internationaler Küche gemeinsam mit den passenden Getränken. Wer gerne Tee trinkt ist hier gut aufgehoben, dieser wird am Tisch im Samowar frisch zubereitet. Im „Ramasuri“ werden Vegetarier und Veganer viele tolle Speisen auf der Karte finden. Mit Produkten aus überwiegend regionalen landwirtschaftlichen Betrieben, aus biologischem Anbau und biologischer Aufzucht.

In ca. 15 Fußminuten, in gegensätzlicher Richtung, direkt am barocken Augarten gelegen, bekommt man Am Nordpol 3, einem Gasthausjuwel, böhmische Küche und das böhmische Bier „Jezek“, wie es in Wien leider selten zu finden ist.

Und nicht zu vergessen ist das Schweizerhaus, eine Institution im Wiener Prater, seit 1920 DER Biergarten in Wien und berühmt für seine Schweinsstelze vom Grill. Das Schweizerhaus liegt am weithin sichtbaren Praterturm, dem mit 117 Meter höchstem Karussell Österreichs, in der Straße des 1. Mai, ca. 15 Minuten zu Fuß vom KUNSThof. Das kulinarische Angebot reicht von klassischen Alt-Wiener Spezialitäten bis hin zu herrlichen Köstlichkeiten aus dem böhmischen Raum. Und natürlich auch für sein gepflegtes Bier, dem Budweiser Budvar. Mit Sicherheit einer der schönsten Gastgärten Wiens. Wintersperre vom 1. November – 14. März.

Ebenfalls im Prater, am Ende der 4 Kilometer langen Hauptallee, befindet sich das Café-Restaurant Lusthaus. Als „Grünes Lusthaus“ anno 1560 im damals nur für den Adel zugängigen Teil des Praters als Jagdhaus erreichtet, bietet es heute von köstlichen selbstgebackenen Torten, bis zur guten Wiener Küche alles was das Herz begehrt. Nach einem kleinen Spaziergang können Sie dort in einem wunderbaren Ambiente, die gute frische Luft im Prater genießen. Im Sommer auf einer herrlichen Terrasse.

Am Praterstern, Ecke Praterstraße (nur 350m) in der Heinestraße 42, befindet sich das Gasthaus Hansy in einem Lokal mit rund 80-jähriger Tradition. Küche und Preise sind bodenständig geblieben, hier gibt es Bier aus der hauseigenen Brauerei. Neben wöchentlich wechselnden Angeboten ist das Gulasch das absolute Highlight.

 

www.fischrestaurant-kaj.at
www.automat-welt.at
www.restaurant-tempel.at
www.cafeansari.at
www.ramasuri.at
www.amnordpol3.at
www.schweizerhaus.at
www.lusthaus-wien.at
www.hansy-braeu.at